Thursday, 18.01.18
home Realismus oder Surrealismus Große Maler Kunstgalerien & Museen Berühmte Bilder
Stilrichtung Malerei
Malerei Realismus
Malerei Surrealismus
Malerei Renaissance
Malerei Postmoderne
Malerei Naturalismus
weitere Stilrichtungen ...
Berühmte Maler
Maler Andy Warhol
Maler Pablo Picasso
Maler Rembrandt
Maler Vincent van Gogh
Maler Claude Monet
weitere Künstler ...
Galerien & Museen
Vatikanische Museen
National Galerie London
Museum Louvre Paris
National Galerie Berlin
Guggenheim Museum
weitere Galerien ...
Berühmte Bilder
Gemälde Nachtcafé
Gemälde Das Abendmahl
Gemälde Mona Lisa
Gemälde Der Schrei
Gemälde Mädchen mit Perle
weitere Gemälde ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Malerei Symbolismus

Symbolismus


Der Symbolismus tauchte um 1890 erstmals in Frankreich auf. Kennzeichnend für den Malstil war vor allem die Verwendung von Metaphern und Symbolen zur Vermittlung bestimmter Botschaften.



Typische Themen des Stils sind Mythen, Tod, Leidenschaft und Sünde. Die Künstler vermissten aus der vorangegangenen Epoche des Realismus die Gefühle und das Seelenleben. Besonders häufig verbanden sie die Darstellung von Erotik und Tod, verkörpert durch blasse Frauen mit einem geheimnisvollen Lächeln.

Als erste Vertreter galten die Maler Gauguin und Bernard. Sie beschäftigten sich in ihren Arbeiten mit Ängsten, Träumen und verschiedenen Seelenzuständen. Sie bemühten sich vor allem darum den Traum hervorzuheben und nicht die Wirklichkeit.

So arbeiteten sie vordergründig mit Symbolen. Ein Hund stand beispielsweise für die lebenslange Treue oder ein Kreuz deutete auf Christus hin. Gauguin wählte seinen Farben auch nach der Botschaft des Bildes aus.

Das Ziel war die Vermittlung von Ideen, denn die Maler kritisierten oft die Inhaltslosigkeit der zeitgenössischen Kunst. Sie wollten keine Naturwissenschaft, sondern Romantik zurück in ihre Bilder bringen. Außerdem waren sie der Auffassung, die Gemälde sollten den Geist des Betrachters fordern und ihm eine tiefere Bedeutung vermitteln.

Die meisten Künstler wurden allerdings erst nach ihrem Tod der Stilrichtung zugeordnet. Ihre Gemeinsamkeiten bestanden vor allem in dem Lebensgefühl und der Botschaft ihrer Motive.



Das könnte Sie auch interessieren:
Malerei Antike

Malerei Antike

Antike (3000 v. Chr. – 300 n. Chr.) In der Antike war vor allem die Freskenmalerei bei den Künstlern beliebt. Die bekanntesten Werke sind in der Mysterienvilla oder im Herculaneum in Pompeji zu ...
Malerei Barock

Malerei Barock

Barock Die Bezeichnung Barock heißt aus dem italienischen barocco übersetzt schief oder eigenartig. Es steht für einen Kunststil der sich ab 1600 von Italien aus über ganz Europa ...
Kunst Wissen